Panoramaweg in Seelbach

Am Mittwoch den 13.09.2017 trafen sich bei stürmischem Herbstwetter 11 Wanderer am Espenparkplatz in Ettenheim.  Nachdem die Fahrgemeinschaften gebildet waren fuhren wir zu unserem Ausgangspunkt der Wanderung nach Seelbach  im Schuttertal.
Die Panoramawanderung führte uns zuerst zur Konradskapelle, von wo man einen herrlichen Blick auf den Ort Seelbach, die Burg Geroldseck und den Lützelhardt hatte. Weiter ging der Weg über Klein Basel und Steinbach auf dem Gartenwegle wieder hoch zum Sandweg. In leichten auf und ab ging es mit immer wieder schönen Ausblicken auf Seelbach und in die Seitentäler weiter bis zum Tretenhof, wo im „Cafe und Kunst“ eine Kaffeepause eingelegt wurde.
Frisch gestärkt ging es weiter über den Aktiv Pfad Richtung Michelbronn bis zum Reminihof und wieder aufwärts  zur Schnaig. Von da aus konnte man den Blick  in den Kambach und in das hintere Schuttertal schweifen lassen. Dann ging es zügig weiter hinab nach Wittelbach, den Moosmannhof, die Glatzenmühle und über das Seelbacher Entenwegle wieder zurück zum Ausgangspunkt  dieser kurzweiligen 12 km langen Wanderung.
Der gemütliche Abschluss dieser Wanderung fand in der Krone in Schweighausen statt.

Bernhard Oswald

Eine Augenweide

Die Wanderung am Sonntag den 03.09. in Malterdingen war ein Erfolg. Pünktlich um 10 Uhr zählten die Wanderführer Traute Zahn und Dieter Ringwald 66 Wanderfreunde. Wir gingen gemeinsam auf den neuen Wanderweg Augenweide. Ein Rundweg von 15 km. Nach einer kurzen Steigung waren wir am Amerikanerstein mit tollem Vogesenpanorama. Weiter ging es bei herrlichem Wanderwetter durch die Reben zur Hasenbank-Hütte, wo wir eine Vesperpause einlegten. Wir wanderten dann weiter auf einem Teilstück des 4-Burgenwegs und dem Gallusweg zum Krotteneck sowie ehemalige Sebastian-Kapelle und zum Kaiserstuhlpanorama, wo man eine tolle Fernsicht hatte. Als wir um 15 Uhr in Malterdingen eintrafen, konnte jeder noch das Weinfest besuchen und sich stärken.

Traude und Dieter

Mittwochswanderung auf dem historischen Wanderweg Freiamt

Am Mittwoch, den 23.08.2017, trafen sich 17 Wanderer um den Historischen Wanderweg mit ca. 13 km unter die Füße zu nehmen. Ein Teil der Wanderer traf sich in Ettenheim am Espenparkplatz zur Bildung von Fahrgemeinschaften, der andere Teil fuhr direkt zum Ausganspunkt am Sägplatz in Freiamt.
Bei strahlendem Sonnenschein und hochsommerlichen Temperaturen  ging es dann hoch zur Burgruine Keppenbach. Nach einer Besichtigung  der Ruine lief man über  den Ortsteil Glasig weiter zu den Soldatengräbern mitten im kühlen Wald. Nach einer kurzen Rast wanderte die Gruppe weiter  Richtung  Klosterkapelle Tennenbach vorbei an einem der  höchsten Bäume Südbadens, eine Douglasie mit über 60 Meter.  Im Tal angekommen entschloss man sich zu einer Kaffepause im Gasthaus Engel. In der schattigen Gartenwirtschaft ließ man sich den Mirabellen- oder Zwetschgenkuchen schmecken. Frisch gestärkt ging es dann an den Aufstieg über den Stabhalterhof nach Freiamt  Mußbach. Über  Auf der Eck ging es durch das Schweizerloch wieder zurück zum Sägplatz.
Versorgt mit einigen Informationen und mit herrlichen Ausblicken auf den Kandel und den Feldberg und die nähere Umgebung konnten wir den Nachmittag bei gutem Essen und Trinken im  Gasthaus Waldlust ausklingen lassen.

Bernhard Oswald