Category Archives: Wanderberichte

Wanderführer bilden sich weiter

Erste Hilfe Kurs für Wanderführer:

Am Samstag den 27.Juli 2019 trafen sich nicht nur Wanderführer zu einem Kurs zur Erstem Hilfe im Gruppenraum des Ortsvereins Münchweier. Der Ortsverein aus Münchweier begrüßte die Teilnehmer und band gleich alle ein bei dem Thema Wandern in der Natur und Begebenheiten zum Thema Ersten Hilfe bei Wanderungen. Die Fragestellung war, was ist zu machen, wie soll man sich verhalten wenn eine Person in eine Notfall Situation kommt. Nichts zu tun ist die schlechteste Form der Notlage zu begegnen. Der Kursleiter Herr Uwe Heimburger stellte unterschiede Situationen vor, besprach die Vorgehensweisen. Die Teilnehmer wurden aktiv in das Geschehen eingebunden. Das waren Notlagen die manch Teilnehmer nicht alltäglich waren. Die Zeit verstrich wie im Flug so die eine Kaffeepause genutzt werden musste die Begebenheiten noch mal vor dem Auge ablaufen zu lassen. Aktiv gings wieder weiter Unfall erforschen, Sichern, Notleitende Person sichern und im Notfalls wieder den Kreislauf in Schwung zu bringen. Wiederbeleben. Für manchen schon erstaunlich das dies Funktion sich immer an den neuesten Wissenschaftliche ausrichtet. Stürze und Brüche mit den jeweiligen Verbänden rundeten den Tag.
Die Gruppe danke dem Kursleiter Uwe Heimburger für seine anschauliche und kurzweilige Schulung und alle wünschen sich das das erlernte lange im Bewusstsein bleiben möge und nicht angebracht werden muss.

Text u. Bild: Christian Wacker

 

Ferienprogramm 2019

Am ersten freien Schulfreien Tag gings zu einer Nachtwanderung aus den Heubergturm.

Da diese Aktion immer der erste in den Programmen der Gemeinde Herbolzheim, Ettenheim und Ringsheim ist suchen die jeweiligen Wanderführer immer einen anderen Weg hoch zum Heubergturm. Dort gab’s für die jungen Wanderer vom Schwarzwaldverein ein Getränk der Wahl. Auf den Spielgeräten konnte die letzte Energie verbraucht werden. Auch für die etwas älteren gab’s was aus der Küche. So gestärkt konnten alle auf die Dunkelheit warten. Doch die Stimmung wurde getrübt durch ein heran ziehendes Gewitter. So trennten sich die unterschiedlichen Wandergruppen bald wieder. Alle kamen trocken nach Hause selbst die aus Münchweier kommenden.

Wir danken den Wanderführern, Rita, Jürgen und Christian

Text: Christian Wacker
Bild: Günther Stulz

Hahn und Henne

Mit Sieglinde und Michael (für den erkrankten Roland) unternahmen wir den Hahn und Henne Premiumweg.
Vorbei am Fürstenbergerhof in Zell am Harmersbach begleitete uns das Hühnerpaar der Zeller Keramik  auf dem gesamten Genießerpfad.
Bei herrlichem Sonnenschein marschierten die Langwanderer mit Michael entlang an Bach und Wiese zur Wassertretstelle/Grillstelle Hinterhambach, weiter auf dem Trampelpfad, vorbei an Obstbaumwiesen, Jägereckle zum Bergbauernhof, steil bergauf zur Hochfläche am Haldeneck.
Von dort auf 614m Höhe erreicht man kurz darauf die über 100 Jahre alte historische Vesperstube „Vogt auf Mühlstein“.
Weiter wanderte man über das Mostbänkle unter der uralten Eiche, Heugrabeneck hoch zur Kuhhornkopf-Hütte mit einer dortigen Rast. Über das Eckwald-Pavilion und dem herrlichen Ausblick über das Harmersbachtal ging es zum Abschluss in das Gasthaus Ochsen.

Die Kurzwanderer mit Sieglinde nahmen fast die gleiche Strecke,  nur gingen sie über das Hofgut Sodlach auf die Höhe und dann weiter zum Vogt von Mühlstein.
Leider war das Gasthaus geschlossen, aber im Brunnen lagen gekühlte Getränke bereit.
Was bei diesen Temperaturen sehr gut ankam.
Trotz der hohen Temperaturen war es auf der Höhe angenehm zum Wandern, denn es wehte immer ein gewisses Lüftchen.
Im Gasthaus Ochsen trafen sich die 42 Wanderer wieder und bei gutem Essen und Trinken erholten sich alle recht schnell wieder und über den Schönberg ging es sodann mit dem Bus der Firma Rist zurück zu den Heimatorten.

Text:  Sieglinde  
Bilder: Tina, Sieglinde und Gottfried