Geocaching im Brudergarten

Bei schönem Mai Wetter trafen sich 28 begeisterte Geocacher. Erwin Köbele machte die Einleitung zu diesem Thema. Die Einteilung der Erde in längen und breiten Grade und den vielen Satelliten am Himmel macht diesen Sport erst möglich. Das der Längengrad 0 läuft durch London, der Breitengrad 0 liegt auf den Äquator. Mit diesen Angaben wurden die Smart Phone und die Geoching-Geräte gestartet. Dies war aber nicht so einfach gemacht wie gesagt. Mit einer Ruhe und Gelassenheit wurde dies Problem angegangen und danach gings in den Wald. Die einzelnen Caches sollten gefunden werden. Mittels eines Spielauftrages wurde die Gruppen eingeteilt und am Ende der Gewinner ermittelt. Die einzelnen Lösungsbuchstaben ergaben das Lösungswort „Geocaching“. Nach dem Grillen der Wurst konnte noch das Stockbrot am offenen Feuer erhitzt werden. Zwei große Schatztruhen mussten noch gefunden werden und gerecht auf die Kinderzahl aufgeteilt werden.
Für den schönen Tag möchten wie den beiden Helfern, Karl Geiger und Erwin Köbele danken.

Text und Bild: Christian Wacker